Vorlesewettbewerb per Video-Live-Schaltung – ein spannendes Erlebnis

« zurück zur Übersicht

 

Auch in Zeiten von Corona ermittelten die vierten Klassen der Vredener Norbertschule nun ihre Schulsiegerin für die nächste Runde des kreisweiten Vorlesewettbewerbs. Hannah Decker aus der Klasse 4d überzeugte die Jury im Rahmen der Endausscheidung am Freitag, 13. November 2020 in der Aula der Grundschule am Butenwall.

Zuvor hatten die fünf Klassen im 4. Jahrgang jeweils ihre besten Leserinnen und Leser ermittelt, sodass Johannes Middelick (4a), Lotta Wielers (4b), Paulina Pennekamp (4c), Hannah Decker (4d) und Lina Wenning (4e) sich gut vorbereitet und souverän der Jury stellten.

Per Video-Live-Schaltung wurde das Ereignis aus der Aula in die Klassenzimmer übertragen, um den aktuellen Besonderheiten im Zuge der Pandemie gerecht zu werden. Die Begeisterung und Unterstützung der Mitschülerinnen und Mitschüler war deshalb ab nicht weniger groß.

Jedes Leserin bzw. jeder Leser durfte zuerst aus einem eigenen Buch vortragen. Wichtig war dabei auch, das mitgebrachte Werk kurz vorzustellen. Gelesen wurde aus: „Die Pfotenbande – Tierisch wilde Abenteuer" von Usch Luhn, „Die Olchis – Oh wie schön ist Schmuddelfing" von Erhard Dietl, „Plötzlich unsichtbar" von Liz Kessler, „Luna Wunderwald – Ein Waschbär in Wohnungsnot" von Usch Luhn und „Meja Meergrün rettet den kleinen Delfin" von Erik O. Lindström. Zusätzlich musste noch ein fremder Text präsentiert werden. Hierzu hatten die Klassenlehrkräfte das Buch „Kükenalarm in Kleeberg" von Annette Langen ausgesucht. Es eignete sich mit seinen kurzen Kapiteln gut für kleine Lesepassagen.

Alle fünf Kinder zeigten auf einem hohen Niveau ihre Fertigkeiten. Dennoch musste die Jury, die aus Mitgliedern des Lehrerkollegiums, der Betreuung und der Verwaltung der Schule bestand, eine schwierige Entscheidung treffen. Am Ende stand Hannah Decker als Schulsiegerin fest, was in der Klasse 4d großen Jubel auslöste. Wir gratulieren recht herzlich und drücken schon jetzt die Daumen für die nächst Runde auf Regionalebene (Stadtlohn, Südlohn, Gescher, Vreden). Als Anerkennung für ihre Leistung erhielten alle fünf Klassenbesten ein interessantes Buchgeschenk.